Mai 03

Früher waren bei ESET die Lizenzdaten unter Einstellungen -> Erweiterte Einstellungen -> Update zu finden. Dort sind diese in der aktuellen Version 9 der Smart Security nicht mehr zu finden.

Jedoch ist es ganz einfach seinen ESET Benutzernamen rauszufinden. Einfach das Programm starten und dann Strg + U drücken und schon kommt ein PopUp mit den gewünschten Informationen.

Anzeige des ESET Benutzernamen und der Public ID in der Eset Smart Security Version 9.

Anzeige des ESET Benutzernamen und der Public ID in der Eset Smart Security Version 9.

Diese Informationen benötigt sowohl der Support von ESET wenn man einmal doch ein Problem haben sollte bzw. der Händler wenn die aktuelle Lizenz mal wieder verlängert werden muß.

Hinweis: Das gleiche sollte für das ESET NOD32 funktionieren!

Tagged with:
Jan 25

Wenn Sie ein Update von StarMoney 9 auf StarMoney 10 erworben haben, dann haben Sie einen Update-Key erhalten, mit welchen Sie im StarMoney 10 Programm, Ihren StarMoney 9 Lizenzschlüssel in einen StarMoney 10 Lizenzschlüssel „umwandeln“ können.

Der Vorgang ist in drei kurzen Schritten erledigt:

1. Download der aktuellen StarMoney 10 von der StarMoney Webseite.

2. Die heruntergeladene Datei ausführen, die Installation starten ( Bitte beachten Sie, das Sie hierzu Admin-Rechte benötigen! ) und den Anweisungen der Installationsdialoge folgen.

3. Nach der erfolgreichen Installation führen Sie nach der Kontoeinrichtung bzw. Datenbankübernahme eine Umsatzabfrage durch, danach finden Sie den Lizenzcontainer in der Übersicht angezeigt. Bitte klicken Sie auf „StarMoney lizenzieren“ und wählen anschließend den Punkt „Ich möchte mein StarMoney updaten“ und folgen Sie anschließend den Anweisungen im Programm.

Hinweis: Die Update-Kennung enthält nur die Ziffer „Null“ und nicht den Buchstaben „O“ wie Otto.

Für weitere Fragen zum Update-Prozess, bietet StarMoney eine detaillierte Lizenzierungsanleitung.

Hilfreiche Links

StarMoney ID

Die StarMoney ID ist der Schlüssel zu Ihrem persönlichen StarMoney Kundenbereich, wo Sie die auf Ihren Wunsch gespeicherten Daten zu den StarMoney Produkten und -Diensten finden, wie z.B. Ihre Lizenzschlüssel oder Support-Informationen zu Ihren StarMoney Versionen.
Falls Sie noch keine StarMoney ID haben, registrieren Sie sich in Ihrem StarMoney-Produkt unter:
– „Übersicht“ ⇒ „Registrieren Sie sich als StarMoney Anwender“ ⇒ „StarMoney ID – Registrierung“
– „Einstellungen“ ⇒ „Banking Cloud“
Alternativ können Sie sich auch auf der Hersteller Webseite registrieren und anschließend Ihre StarMoney ID im StarMoney-Produkt hinterlegen!
In Ihrem persönlichen Kundenbereich finden Sie alle Daten, die der Hersteller bei der Registrierung gespeichert hat. Der Hersteller möchte Ihnen somit ganz transparent zeigen, welche Daten zu Ihrer Person bei ihm hinterlegt sind.
Ferner haben Sie dort auch die Lizenz- sowie Supportinformationen zu den registrierten Produkten jederzeit parat. Nun reicht es aus, dass Sie sich lediglich Ihre StarMoney ID und Ihr Passwort merken, um an Ihre Produktinformationen zu gelangen.
Mit einer StarMoney ID haben Sie außerdem die Möglichkeit, StarMoney im Web zu nutzen.

Tagged with:
Jan 04

Beim Versuch mit dem Perl Modul Selenium::Firefox und einem vorhandem Perl-Script welches letztes Jahr noch problemlos funktionierte, heute wieder eine Webseite zu generieren, kam leider nur der Fehler
Unable to connect to the /usr/bin/firefox binary on port 9090 at /usr/local/share/perl/5.18.2/Selenium/CanStartBinary.pm line 126.

Also auf zu Google und suchen… die ersten Versuche nach obiger Fehlermeldung zu suchen brachten keine sinnvollen Ergebnisse…

Erst als ich nach „Bug Firefox port 9090“ suchte, fand ich unter den Ergebnissen Selenium Bug Meldung welche als letzten Kommentar von Frédéric Buclin, den passenden Hinweis gab:

Workaround for Firefox 43:

After Selenium::Remote::Driver is installed, edit Selenium/Firefox/webdriver_prefs.json and add

„xpinstall.signatures.required“: false

at the end of the „frozen“ list.

Die Datei webdriver_prefs.json fand ich in meinem System unter:
/usr/local/share/perl/5.18.2/Selenium/Firefox
dort im ersten „Block“
"frozen": {
ganz am Ende
"xpinstall.signatures.required": false
einfügen, wobei darauf zu achten ist, in der Zeile darüber das Komma am Ende der Zeile nicht zu vergessen!

Perl-Script starten und alles funktioniert! :)

Tagged with:
preload preload preload